Zeit für Vitamin S(onne)!

Mit Power in den Frühling: Wo bereits ab März die Sonne richtig lange vom Himmel lacht und Vitamine für den Frischekick im Urlaub sorgen

Je länger die Tage werden, desto mehr sehnt sich der Körper nach den warmen Strahlen der Sonne. Und das hat einen guten Grund. Wir brauchen das Sonnenlicht, um Vitamin D zu produzieren. Deshalb wird es auch als Sonnenvitamin bezeichnet. Es stärkt das Immunsystem, hebt die Laune, unterstützt Knochen, Zähne, Muskeln und Stoffwechsel. Wie wäre es also mit einer Extraportion Sonne und einem Vitaminschub im Urlaub? Schon ab März geht das wunderbar in der Almregion Gitschberg Jochtal, am Gardasee, in der Emilia-Romagna und in Meran. Die Sonnenbrille gehört hier zum It-Piece im Frühling.

Am Berg mit der Sonne spielen in der Almenregion Gitschberg Jochtal
Auf über 2.000 Meter Seehöhe ist man der Sonne ohnehin ein gutes Stück näher. In der Almenregion Gitschberg Jochtal, wenige Kilometer von der altehrwürdigen Bischofsstadt Brixen entfernt, holen sich kleine Entdecker ganz spielerisch eine Extraportion Sonne am Berg. Bei der Bergstation Gitschberg an der Nesselhütte starten sie ihre Erkundungstour durch den Sonnenpark Gitschberg. Im Familienpark können Kinder selbst eine Sonnenuhr bilden, mit dem Sonnentelefon fernsprechen, auf dem Sonnenthron Sonnenkönig spielen, auf dem Sonnensteig zur Gitschhütte wandern oder sich auf der Riesenrutsche austoben. Ruhebedürftige Eltern entspannen nebenan auf der Sonnenterrasse bei Schlutzkrapfen und Speck, blicken ins Tal zu ihren Füßen und genießen das Bergpanorama. Über 30 Almen und urige Hütten hat die Ferienregion zu bieten. Genau das Richtige für naturaffine Familien und Aktivurlauber, die ein recht unbekanntes und authentisches Stückchen Südtirol erleben wollen. www.gitschberg-jochtal.com

Aufblühen mit Vitaminboostern am Gardasee
In den Infinity-Sky-Pool steigen, den Sonnenstrahlen beim Tanzen am Gardasee zusehen und von Barmanager Mario Esposito den alkoholfreien „Low Hibiscus“ Vitaminbooster-Cocktail aus leckeren Himbeeren, Hibiskus, Kombucha, Orangensaft und Memento Drink gereicht bekommen – der Frühling im neuen Quellenhof Luxury Resort Lazise oberhalb des mittelalterlichen Dorfes bietet alles, um sich zu erholen. Es ist das zweite Wellness-Hideaway der Südtiroler Hotelpionierfamilie Dorfer, die am Gardasee die gewohnte Quellenhof-Qualität fortsetzt. So gibt es nicht nur an der Bar reichlich Vitamine in Form von gesunden Cocktails, sondern auch im Spabereich kommen sie zum Einsatz, zum Beispiel bei der Behandlung mit Jet Peel. Mit der modernen Methode werden die Wirkstoffe tief in die Hautschichten eingebracht. Die Haut bekommt ohne OP einen Frischekick und verjüngt sich innerhalb kürzester Zeit. Die müden Spuren vom Winter weichen einem glatten und rosigen Aussehen. Die eigene Schönheit blüht auf wie die Natur rund um den Gardasee. www.quellenhof-lazise.it

Sonnenspaziergänge und die Kraft der Oliven in der Emilia-Romagna
Immer der Sonne nach! Ob das wirklich der Weg raus aus dem Natur-Irrgarten vom Palazzo di Varignana Resort und Spa ist? Egal. Jede Extrarunde durch den Irrgarten im 20 Hektar großen Garten ist mit einer neuen Entdeckung verbunden. Das gilt auch für die Streifzüge entlang der sonnigen Themenwege durch den Park. Einmal geht es zum König der Bäume, tief hinein in den Eichenwald, wo es 76 verschiedene Eichenarten zu sehen gibt. Ein anderes Mal wandeln Sonnenhungrige zwischen den rund 65.000 Olivenbäumen, aus denen feinstes Olivenöl gewonnen wird. Das Wellnessresort in der Nähe von Bologna hat sich nämlich komplett dem Anbau von Oliven verschrieben. Für seine fünf hochwertigen extra Vergine-Olivenöle gewann das Team bereits mehrere Auszeichnungen. Das Olivenöl ist reich an Vitamin E, welches als Antioxidans das Immunsystem stärkt und die Zellen vor freien Radikalen schützt. In den drei hochwertigen Restaurants kommt das Olivenöl täglich zum Einsatz und kann bei einer Degustation verkostet werden. Einheimische schwören auf die gesunde Wirkung von Olivenöl – für sie ist es wie ein Schluck aus dem Jungbrunnen. www.palazzodivarignana.com

Wintergeister mit bunten Blumen vertreiben in Meran

Palmen, weiße Bergspitzen und ein Meer an farbenfrohen Blüten. Dank mildem und mediterranem Klima sprießen in Meran schon im April Tulpen, Kamelien und Fuchsien aus dem Boden. Nicht nur in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Auch in der Stadt wird der Frühling bunt begrüßt, unter anderem beim Merano Flower Festival vom 24. bis 26. April 2020. Der ideale Ausgangspunkt für Spaziergänge durch das frische Grün ist das Hotel Villa Verde mit seinen lichtdurchfluteten, schicken Apartments. Alle verfügen über Garten oder Terrassen, Kochgelegenheit und sind hochwertig, detailverliebt eingerichtet. Mit viel Raum für sich selbst. Hier startet der Tag beim Frühstück energiereich mit Smoothies, Gemüsesäften und Power-Toppings fürs Müsli. Wem das noch zu wenig ist, um seine müden Wintergeister zu vertreiben, der gönnt sich eine Frühlings-Aloe-Vera-Energiebehandlung im Spa oder taucht im beheizten Outdoorpool ab – und zwischen blühenden Apfelbäumen wieder auf. www.villaverde-meran.com

Weitere Auskünfte

Stefanie Stadler
Tel. +49 (0) 89 30 90 41 95
stadler@girasole-pr.de