Rauf auf die Alm
Rauf auf die Alm
Rauf auf die Alm

Rauf auf die Alm

Vier Alm-Erlebnisse von Bayern bis Südtirol

Zeitreise in alte Bergbauernzeiten: die Langerbauer-Alm in Ruhpolding
Die weiß-blaue Bergwelt zwischen Chiemsee, Reit im Winkl und Inzell ist vielleicht die ursprünglichste in ganz Bayern. Auf dem Langerbauerhof in der Nähe von Ruhpolding leben und arbeiten die Sandbichlers. Und zwar noch (fast) genauso wie anno dazumal. „Bei uns ist die Zeit ein bisschen stehen geblieben, wir bewirtschaften den Hof wie früher, als ich selbst noch Kind war“, erzählt Annemarie Sandbichler. Auf dem Hof stehen eine Handvoll Kühe, deren Milch auf der Alm zu Käse verarbeitet wird. Apropos Alm: Die Langerbauer-Alm gehört zum Hof dazu und kann in einer dreiviertel Stunde zu Fuß erreicht werden. Auch für Familien mit Kinderwagen und kleinen Kindern ein tolles kleines Abenteuer! Übrigens: Das Brot für die Alm backt Annemarie Sandbichler natürlich selbst!
www.langerbauer-alm.de

Natürlich relaxen: das Kärntner Almwellness-Resort Tuffbad
Auf einem Almboden in einer Höhe von 1.200 Metern liegt das Almwellness-Resort Tuffbad idyllisch im Kärntner Lesachtal, der weltweit ersten Slow Food Travel-Region. Und hier geht es nicht nur beim Genuss rund ums Essen so gemütlich zu wie auf der Alm. Auch beim alpenländischen Relaxen wird Entschleunigung groß geschrieben. Wer sanfte Wärme mag, der kann bei 35 Grad im historischen Brotbad entspannen und seinen Stoffwechsel so richtig in Schwung bringen, während im Kraxenofen wohlige Heuwärme dem Rücken und den verspannten Schultern gut tut. Zum Ankurbeln des Immunsystems und zum Entschlacken ist die feuchtwarme Luft der gemütlichen Almgrotte genau das Richtige, und wer so richtig ins Schwitzen kommen will, der geht in die 95 Grad heiße rustikale Hüttensauna, wo das altersdunkle Holz seinen natürlichen Duft verströmt.
www.almwellness.com

Gemütliche Wandertouren: Die Rodenecker-Lüsner-Alm
Wer es im Urlaub ganz ruhig und genussvoll angehen will, der ist in der Almenregion Gitschberg-Jochtal genau richtig. Denn hier liegt die familienfreundliche Rodenecker-Lüsner-Alm, ein naturbelassenes Hochplateau mit Weitblick auf die Dolomiten und die zweitgrößte Alm Südtirols. Vom Zumis-Parkplatz auf 1.700 Metern führen gemütliche Wanderwege zu zahlreichen bewirtschafteten Hütten. Als luxuriöses Basecamp liegt das Bergidyll Hotel Tratterhof mitten in der Almenregion. Hier erwarten den Gast Natursuiten mit Ausblick, eine großzügige Wellnessoase auf 3.500 m² mit acht Saunen und Infinity-Pool sowie die gelebte Gastfreundschaft der Familie Gruber-Hinteregger – außerdem erhält jeder Urlauber die Almencard+, mit der Busse und Bergbahnen kostenlos genutzt werden können. Einem autofreien Urlaub steht damit nichts im Wege. Das Vier-Sterne-Superior-Haus bietet jede Woche geführte Wanderungen an – unter anderem auch über die Rodenecker-Lüsner-Alm zum Aussichtsberg Astjoch mit anschließendem Einkehrschwung in die Kreuzwiesenalm auf 1.927 Metern.
www.tratterhof.com

Hektik adé, Genuss juchhé: die Taser Alm im Meraner Land
Wohnen wie Heidi und schlemmen wie Gott in Südtirol – dieses Alm-Erlebnis satt bietet die Taser Alm, ein Mitglied der Kooperationsgruppe „Familienhotels Südtirol“, auf 1.450 Metern Höhe oberhalb des historischen Örtchens Schenna. Wenn man in einem der gemütlichen Almchalets am Morgen aufwacht und die Sonne ins Gesicht blitzt, möchte man einfach nur raus in die herrliche Natur der Berge. Und egal, ob man sich im Hochseilgarten austobt, gemütlich auf einem der bestens ausgeschilderten Wege wandert oder die Taser Almbahn nutzt, eine Einkehr im urigen Taser Almgasthof mit deftigen Knödeln, frischer Milch und hausgemachten Strudeln gehört zum Südtiroler Almengenuss einfach dazu. Und wer am Ende des Tages die müden Muskeln wieder munter machen will, dem bietet das Taser AlmSpa mit Panoramahallenbad, Almblocksauna und natürlichen Wohlfühlritualen Alm-Entspannung auf wahrlich höchstem Niveau.
www.taseralm.com

www.familienhotels.com

Weitere Auskünfte

Susanne Knobloch
Tel. +49 (0) 89 46 22 54 15
knobloch@girasole-pr.de