Nah am Wasser gebaut

Fünf Wassererlebnisse mit den AllgäuTopHotels

Als Zusammenschluss von 80 Spitzenklasse-Hotels zwischen Bodensee und Forggensee und zwischen Kaufbeuren und Oberstdorf haben die Häuser der AllgäuTopHotels eines gemein: Sie haben 3, 4 oder 5 Sterne und werden von ihren Gästen mit „sehr gut“ und „ausgezeichnet“ bewertet. So können Urlauber sicher sein, die schönste Jahreszeit im perfekt passenden Hotel zu verbringen. Aber Obacht! Einige der AllgäuTopHotels haben sehr nah am Wasser gebaut! Die einen locken mit nagelneuem Infinitypool, andere mit hoteleigenem Badesee, wieder andere mit gesunden Schwefelquellen. Oder wie wär’s mit einem Ausflug zum schönsten Bergsee Bayerns? Für alle AllgäuTopHotels gilt: finde dein alpines Urlaubsglück! 

Ausgezeichnetes Wellnesshotel – Das Bergkristall
Ein Infinity-Sport-Pool, der Maßstäbe setzt: so schwimmt man im Bergkristall - mein Resort im Allgäu direkt den Allgäuer Bergen entgegen. 10 x 20 Meter ist der neue Outdoor-Pool groß. Ganzjährig hat er die perfekte Temperatur, um von dort aus den einmaligen Blick zu genießen. Passionierte Schwimmer können hier ihre Bahnen ziehen, Gäste, die einfach entspannen wollen, auf den Sprudelliegen relaxen oder sich bei Aqua Power auspowern. Naturkino pur bietet auch die Saunalandschaft. Die Panorama-Sauna und die neue Event-Lodge-Sauna sind eingebettet in den hoteleigenen Wildpark und Platzhirsch Hansi schaut regelmäßig mit seinem Gefolge vorbei. Apropos Wasser: Das Bergkristall revitalisiert das Trinkwasser mit den Quarzen Amethyst, dem Bergkristall selbst und dem Rosenquarz. Nach mehreren Minuten ist es „durchinformiert“, schmeckt dadurch angenehm weich und die Wirkung der Edelsteine führt zur qualitativen Verbesserung des Trinkwassers. www.bergkristall.de

Im Urlaub einfach mal abtauchen – im Naturbadesee des „Hotel Oberstdorf“
Hoch über den Dächern von Oberstdorf thront das 4-Sterne-Superior Wellnesshotel Oberstdorf, „das Feelgood-Hotel im Allgäu“. Sich wohlfühlen: Das gelingt am besten in der herrlichen Bergwelt. Oder direkt hinterm Haus im hoteleigenen Naturbadesee. Der 360 Quadratmeter große See ist in den Sommermonaten das Highlight für kleine und große Hotelgäste. Sonnenklar, dass das türkis-grüne Wasser völlig ohne chemische Zusätze auskommt. Auf den sonnenwarmen Holzliegeflächen rund ums Ufer kann man herrlich träumen. Oder in die Allgäuer Alpen fernsehen. Übrigens: Vom großen Stein am Ufer ist Springen ausdrücklich erlaubt! Im Hotel Oberstdorf weiß man außerdem, dass Steine auch eine heilende Kraft haben. Erwärmte Steine aus der Breitach geben bei der Ganzkörpermassage „Kraft der Breitach“ die Energie des Flusses ab – und in gewisser Weise auch 8.000 Jahre Geschichte der uralten Flusssteine. www.hotel-oberstdorf.de

Raufkommen. Um runter zu kommen: das „Hotel HUBERTUS“ in Balderschwang
Balderschwang ist Bayerns kleinste und Deutschlands höchstgelegene Gemeinde. Hier oben zwischen Allgäu und Vorarlberg weht ein ganz eigener Wind, die Kargheit der Bergbauernkultur prägt Land und Leute. „Sich zitlong" – sich Zeit lassen – ist in der Mentalität der 360 Balderschwanger fest verwurzelt. „Sich zitlong“ nennt sich auch ein Themenweg oberhalb des Balderschwanger Tals. Abkühlung gefällig? Dann ab zum Wasserfall an der Scheuen im Naturpark Nagelfluhkette oder an den Bergbach, die Bolgenach! Los geht’s direkt am Hotel HUBERTUS – oder besser: „HUBERTUS unplugged“. Das lässig-schicke Hotel ist die reinste Oase der Entspannung, inklusive Spa mit Yoga, Detox & Co. Mitten in der rauen Landschaft zwischen Allgäu und Vorarlberg. Oder wie Wanderführer Toni Heinle sagt: „Warum ich am liebsten hier oben bin? Schau Dich doch um! Der Himmel ist frei. Die Luft frisch. Die Bäume sind gesund. Das Wetter: egal.“ www.hotel-hubertus.de

Abtauchen in eine andere Zeit im „Hotel Prinz-Luitpold-Bad“ in Bad Hindelang

Luitpold von Bayern war der Onkel des Märchenkönigs Ludwig II. Von 1886 bis zu seinem Tod war er Prinzregent des Königreiches Bayern. Und ein echter Wellness-Fan. So gehörten auch Schwefel-Dampfbad und medizinische Massagen zu den königlichen Ritualen. Das Hotel „Prinz-Luitpold-Bad“ in der Gemeinde Bad Hindelang lässt die Zeit der Belle Époque der vorletzten Jahrhundertwende wiederaufleben – in einem Mix aus Grandhotel, schottischem Schloss und Alphütte. Ab 18. April erscheint der Wellnessbereich mit großem Infinity-Außenpool in neuem Glanz. Zusammen mit dem Whirlpool und dem Hallenbad, welches aus der eigenen Schwefelquelle gespeist wird, ideal zum Abtauchen. Die heilende und belebende Wirkung des Schwefelwassers wusste bereits Prinz Luitpold zu schätzen. Ergänzt wird das Angebot durch drei Saunen, eine Kältekammer und ein nostalgisches Dampfbad – mit beheiztem Königsthron! www.luitpoldbad.de

Hotel Exquisit: das perfekte Basislager für Abenteuer im und am Wasser
Das Oberallgäu rund um Oberstdorf ist nicht nur Berg-, sondern auch Wasserland! Die Natur-Wanderführerin Irmela Fischer vom Hotel Exquisit unternimmt in den Sommermonaten mit ihren Gästen regelmäßig kostenlose geführte Wanderungen zu den herrlichen Oberstdorfer Bergseen. Ihre Top-3-Ziele: der sagenumwobene Christlesee im Süden der Marktgemeinde. Der im Bergwald unter der Skiflugschanze versteckte Freibergsee mit schönem Badestrand und Tretbootverleih. Und last but not least der hochalpine Seealpsee. Den 1.622 Meter hoch gelegenen Bergsee erreicht man nach einer aussichtsreichen (und für Hotelgäste kostenlosen) Gondelfahrt mit der Nebelhornbahn und einer leichten Bergwanderung. Die Breitachklamm, Deutschlands tiefste Schlucht, erreichen Gäste des Hotels Exquisit in wenigen Minuten mit dem öffentlichen Linienbus – oder mit dem hoteleigenen E-Bike! Der Eintritt in die Klamm ist mit der Exquisit-Gäste-Karte selbstverständlich ermäßigt. www.hotel-exquisit.de

Mehr Informationen außerdem unter www.allgaeu-top-hotels.de

Weitere Auskünfte

Barbara Bergler
Tel. +49 (0) 89 30 90 41 95
bergler@girasole-pr.de