Kleines Dorf, großer Sport, neues Hotel

Best Stay in Livigno: die Montivas Lodge

Livigno! Das Bergdorf über den Dächern von Bormio ist ein Ort der Superlative. Mittendrin: die neue Montivas Lodge – das lässigste Hotel im Tal. Sie ist das perfekte Basecamp für Mountainbiker im Sommer und Skifahrer im Winter. Melden Sie sich gerne bei mir, wenn Sie auf der Suche nach neuen Sportabenteuern sind. Wir organisieren gerne einen individuellen Rechercheaufenthalt.

Viel Holz. Und noch mehr Glas. Die Montivas Lodge sticht heraus. Wer vom Dorfzentrum Livignos nach Süden fährt, sieht das nagelneue Sporthotel erst im letzten Moment zwischen all den uralten, tiefdunklen Holzhäusern durchblitzen. Leicht erhöht, am Rand einer großen Wiese, urlaubt man in der Montivas Lodge ausgesprochen ruhig – und ist dennoch im Handumdrehen mitten im Geschehen. Aber das Beste: Bis zur Talstation der Carosello-Seilbahn dauert es nur eine Minute. Die ist zusammen mit den Mottolino-Gondeln auf der anderen Talseite eines der wichtigsten Zentren der Sporthauptstadt der Alpen. Und die Montivas Lodge ist das Basecamp für Sportler. Sommers wie winters.

Livigno auf den Punkt gebracht: kleines Dorf, großer Sport!

Rolex, Gucci & Co. gibt’s hier zwischen Engadin und Ortler zum Schnäppchenpreis. Und der Liter Diesel kostet unter 80 Cent! Aber Livigno ist viel mehr als nur Zollfrei-Paradies mit einer Fußgängerzone, in der sich mehr als 250 Shops aneinanderreihen. Livigno ist die heimliche Sporthauptstadt der Alpen und ist für manch einen Superlativ gut: der Ortsteil Trepalle ist mit 2.250 Metern über dem Meer der höchste dauerhaft bewohnte Ort Europas. In Livigno selbst wartet das „Aquagranda“, der höchstgelegene Wellnesstempel Europas, auf Entspannung suchende Gäste. Und danach geht’s in die höchste Brauerei Europas, das „1816“. Genauso hoch in Metern liegt Livigno. Die perfekte Lage nutzen viele Spitzensportler als ganzjähriges Höhentrainingslager. Aber auch Freizeitsportler kommen an den Seilbahnen Carosello und Mottolino ordentlich ins Schwitzen. Jedes der beiden Bike- und Skigebiete hat seinen ganz eigenen Charakter: Mottolino ist die junge Adrenalinrakete, Carosello das Big-Mountain-Revier mit unendlichen Varianten.

In der Montivas Lodge bilden Nachhaltigkeit und Ästhetik ein neues Dreamteam
Nur zwei Schneeballwürfe von der Carosello-Talstation entfernt liegt das hippste Hotel des Tals – die Montivas Lodge. Das Designerhotel ist gerade mal ein Jahr alt und wurde unter ökologischen Gesichtspunkten gebaut. „Wir setzen voll auf Nachhaltigkeit“, sagt Hotelchef Daniel Giacomelli. Eine Hackschnitzelanlage sorgt beispielsweise dafür, dass es den Gästen warm wird, auch ums Herz. „Wir wollen nicht verschwenden, sondern wiederverwenden.“ Das beginnt beim Frühstück, bei dem die Schälchen für die hausgemachte Frutti-di-Bosco-Marmelade nicht aus Plastik, sondern essbar sind, und endet beim Handtuchservice: Wer auf täglich neue Hand- und Badetücher verzichten kann, erhält als Dankeschön für weniger Wasserverbrauch ein Getränk gratis. Wer in der Montivas Lodge eincheckt, merkt ganz schnell: „Go for Green“ ist in dem neuen B&B keine leere Floskel, sondern ehrlich gemeint.

Die Montivas Lodge gilt in Insiderkreisen schon als die Unterkunft für Sportler
Unter dem Motto „be basic, be free“ verzichtet das jüngste Hotel Livignos bewusst auf überflüssigen Schnickschnack. Dafür gibt’s ein kleines, sympathisch übersichtliches Foyer mit Check-in-Schalter und Infowand, wo die Gäste von dem besonders freundlichen und sehr hilfsbereiten Montivas-Team empfangen werden. Über ein lichtdurchflutetes Treppenhaus geht’s in den ersten bis dritten Stock. Fernsicht runter nach Livigno und hinauf auf die Dreitausender ringsherum inklusive. Die Zimmer sind hell, mit viel Holz ausgestattet und bieten mit ihrem lässig-durchdachten Charme zwei, drei oder vier Abenteurern viel Raum zum Regenerieren. Gratis WLAN ist selbstverständlich. Ob Frühaufsteher oder Langschläfer – vor dem Sport gibt’s im schicken Frühstücksraum des B&B zwischen 07:30 Uhr und 11:00 Uhr das „Champions Breakfast“. Die Speiseauswahl ist riesig – und sehr hochwertig. Ob Honig vom Dorfimker oder Eier vom heimischen Hochlandhuhn – in der Montivas Lodge kommen nur Bio- und Fairtrade-Produkte auf den Frühstückstisch. Mit dieser Stärkung werden auch lange Sporttage zum Vergnügen.

Abendessen? In der Montivas Lodge hat man drei Möglichkeiten zur Auswahl

Erstens: In der „MOpen Kitchen“ kann man sich für fünf Euro ein echt italienisches Gericht, wie zum Beispiel Lasagne, Cannelloni oder Pizzoccheri, selbst erwärmen. Zweitens: Im Partnerhotel „Concordia“ mitten in der Fußgängerzone können die Gäste der Montivas Lodge stilvoll dinieren und sparen noch zehn Prozent aufs À-la-carte-Menü. Und drittens: In einem weiteren Partnerrestaurant zahlt jeder Montivas-Gast für das Drei-Gänge-Menü nur 20 Euro.

Alles, nur nicht gewöhnlich: das junge Hotel in der Sporthauptstadt der Alpen

Wer abends mit den Freunden noch ein einheimisches „1816“-Bier oder einen Hugo nehmen möchte, braucht keinen Barkeeper. Über den Preis entscheidet an der MOnesty Bar jeder Gast selbst! „Hier in der Montivas Lodge vertrauen wir unseren Gästen einfach“, sagt Rezeptionistin Martina. Bei Bikes und Ski ist Vertrauen gut, ein gesicherter Bikeraum mit Werkstatt und Waschstation wie in der Montivas Lodge aber besser. Und der direkte Draht zu Bergführern, Ski- und Bikeschulen ist eine echte Lebensversicherung!

Livigno bietet für jeden Gast das passende Hotel

Die Montivas Lodge gehört zur Unternehmensgruppe „Lungolivigno“. Spricht dieses junge Designhotel vor allem sportliche Paare und Gruppen an, freut man sich im edlen „Concordia“ mitten in der Fußgängerzone und im feudalen „Lac Salin“ mit seinem frisch renovierten Spa-Bereich auf Familien und Wellness suchende Paare. Apropos Spa: Der exklusive, 1.200 Quadratmeter große Spa-Bereich des Lac Salin kann von Gästen der Montivas Lodge zum Spezialpreis von 20 (statt 35 Euro) pro Tag genutzt werden. Die beiden Hotels liegen nur 300 Meter voneinander entfernt. Und von der Hoteltüre des jungen Hotels bis zur Talstation der neuen Umlaufbahn „Carosello 3000“ sind es wie gesagt nur zwei Schneeballwürfe! Hier in der Montivas Lodge sind die Wege ins Sportglück besonders kurz!

Weitere Informationen unter https://www.montivas.com / http://lungolivigno.com

Weitere Auskünfte

Barbara Bergler
Tel. +49 (0) 89 30 90 41 95
bergler@girasole-pr.de