Eine Liebeserklärung ans Skifahren

Momente des Glücks im Skiparadies am Nassfeld

Sobald der kalte Wind uns um die Nase weht, die Sonne den Schnee zum Glitzern bringt und wir leicht und sanft mit unseren Skiern über den Schnee gleiten, hüpft unser Herz. Die Natur, die Geschwindigkeit und der atemberaubende Blick auf die Berge: Skifahren beschert Glücksgefühle. Hach, was haben wir es vermisst. Zeit, sich endlich wieder auf die Ski – oder das Snowboard – zu schwingen und den Berg hinabzudüsen! Unser Favorit: Kärntens größtes Skigebiet, das Nassfeld. Wir verraten Ihnen 5 Gründe, warum das Nassfeld genau der Ort ist, an dem Winterträume wahr werden. Überzeugen Sie sich selbst – gerne auch mit einem individuellen Presseaufenthalt vor Ort.

Grund 1: Wintertraum Nassfeld
Rein ins Ski-Vergnügen: Das ist das Motto im Skigebiet Nassfeld. Traumhaft gelegen in Kärnten in Österreich, umrahmt von den Alpen, bietet das weitläufige Skigebiet alles, was das Wintersportler-Herz liebt. Und endlich ist es wieder so weit: Am 3. Dezember startet das Nassfeld in die Wintersaison 2021. Ob zum Skifahren oder Snowboarden, zum Sonne tanken, Toben im Schnee oder für Hüttenatmosphäre mit Genuss aus Österreich und Italien: Jeder noch so kleine oder große Winterfan findet hier seinen Glücksmoment. Insgesamt 110 Pistenkilometer mit 30 Seilbahnen und Liften warten auf Anfänger wie Profis. Kleine Pausen inklusive: Denn die urigen Hütten am Pistenrand sorgen für eine kulinarische Auszeit am Berg. Und das bei jeder Menge weißer Pracht und schönstem Wetter. Denn am Nassfeld ist Verlass auf die Natur: Dank der Adriatiefs über den Karnischen Alpen wird das Skigebiet regelmäßig mit jeder Menge natürlichem Schnee versorgt. Bis zu acht Meter weiße Pracht erwarten die Wintersportler. Und setzt Frau Holle doch mal aus: Sobald die Temperaturen sinken, sorgen Beschneiungsanlagen für jede Menge Ski-Spaß. Achtung: Sonnencreme nicht vergessen! Denn am Nassfeld scheint die Sonne im Winter im Schnitt 850 Stunden. Rekord für die Alpen! Blauer Himmel, Schnee und Sonne satt, hier findet jeder seine persönlichen Momente des (Winter-)Glücks!

Grund 2: Familienspaß garantiert - Kinder eingeladen
Wer denkt, Skifahren mit der ganzen Familie ist teuer, irrt. Im Skigebiet Nassfeld stehen Eltern und Kinder an erster Stelle. Das heißt: Jede Menge Extras sorgen dafür, dass der Winterurlaub nicht nur schön, sondern auch bezahlbar ist. Kinder unter zehn Jahren fahren jeden Samstag für nur zehn Euro den ganzen Tag, beim Familienskipass ist das dritte Kind gratis dabei. Und zu bestimmten Zeiten im Dezember, Januar und Mitte März urlauben Kinder mit dem Pauschalangebot „Nassfeld Ski Surprise“ gratis im Zimmer der Eltern mit. Einen Skipass gibt’s obendrauf. Familienfreundlichkeit wird im größten Skigebiet Kärntens groß geschrieben. Dank vieler Übungsareale, vier Skischulen und dem Bobo Kinderclub lernen die Kleinen im Nu das Skifahren, während sich die größeren Kids im Snowpark vergnügen. Wir versprechen: Einen schöneren Glücksmoment gibt es kaum, als jenen, wenn die Kleinen das erste Mal die große Piste bezwingen.
Noch keine Skiausrüstung vorhanden? Direkt an der Piste warten Skiverleihe auf Groß und Klein. Übrigens: Damit Mama und Papa auch einmal die anspruchsvolleren Hänge hinabdüsen können, gibt es im gesamten Skigebiet Betreuungsangebote für die Kleinen. Und für gelungene Abwechslung sorgen Angebote zum Schlittschuhfahren und Nachtrodeln oder einfach ein kinderfreundlicher Schneespaziergang.

Grund 3: Grenzenlos lecker
Der schönste Schwung auf Skiern ist wohl der Einkehrschwung am Nachmittag. Runter von den Brettern, rein in die Hütte. 25 Skihütten und Pistenrestaurants erwarten Skifahrer und Snowboarder am Nassfeld. Genuss pur für hungrige Wintersportler. Ob Gailtaler Speck, Sauerteigbrot, Kärntner Nudeln oder Fisch aus heimischen Gewässern: Die kulinarischen Schmankerl lassen jedes Herz höherschlagen. Die Nähe zu Italien zeigt sich auch in den Speisekarten: Neben österreichischen Leckerbissen finden sich auch Pizza und Pasta oder frischer Fisch aus der Adria. Spätestens wenn man in einem der vielen Liegestühle liegt, die Wintersonne genießt und am Cappuccino nippt, fühlt sich diese Winterauszeit wie Urlaub an. Noch ein Bissen vom herzhaften Brot mit Gailtaler Speck – so sehen Glücksmomente aus. Ob Mittagessen, Jause oder Après-Ski: Hier lässt es sich ausruhen, stärken und den Ski-Tag beenden.

Grund 4: Winterurlaub einmal anders
Wer sein Gesicht am Nassfeld in Richtung Himmel streckt, erblickt die wunderschönen Bergmassive von Gartnerkofel, Rosskofel, Reißkofel sowie Trogkofel, Großglockner und Adria. Ein atemberaubender Anblick, der uns die Kraft der Natur näherbringt. Die beste Nachricht: Hier, inmitten dieses österreichischen Schneeparadies, kommen auch jene auf ihre Kosten, die ganz ohne Ski und Snowboard unterwegs sind. Ein paar Runden auf dem zugefrorenen Pressegger See ziehen und das Schlittschuhlaufen neu entdecken? Kein Problem! Lieber eine rasante Abfahrt auf dem Schlitten durch die Winterlandschaft? Ab auf die Rodelbahn! Oder doch lieber ein paar gemütliche Stunden in absoluter Stille? Dann einfach loswandern und die glitzernde Winterlandschaft genießen. Spätestens wenn man die Spuren von Reh, Hase oder Gams im Schnee entdeckt, stellt sich eines ein: Ein wahrer Glücksmoment inmitten der unberührten Natur. Ob Eislaufen, Rodeln, Schneeschuhwandern oder Langlaufen: Das Winterwunderland Nassfeld bietet jede Menge Outdoor-Aktivitäten. Glücksgefühle garantiert!

Grund 5: Abenteuerlust
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und so lockt das Skigebiet mit neuen Herausforderungen, die den Adrenalinspiegel heben und jede Menge Endorphine freisetzen: Willkommen zum Heliskiing am Nassfeld. Gestartet wird auf der italienischen Seite des Nassfelds. Im Helikopter geht es hoch in die Luft. Verschneite Gipfel, ein großartiges Bergmassiv und unberührte Natur. Kaum hat man sich diesen Anblick für immer im Gedächtnis abgespeichert, stehen Mutige schon auf einem spektakulären Gipfelplateau. Mit einem Freeride geht es durch den Pulverschnee hinab ins Tal. Adrenalin und Endorphine pur. Ein Moment, der für immer unvergessen bleibt. Die Freeride-Profis rund um Alex Huber und Christian Sölle sorgen dafür, dass abenteuerlustige Wintersportler ein Ski-Erlebnis der Extraklasse erleben.

Klimaschutz im Blick
Gründe für das Skifahren am Nassfeld gibt es viele. Ein weiterer ist der Umweltschutz. Denn die Bergbahnen im Skigebiet setzen nicht nur zu 100 Prozent auf Ökoenergie, die überwiegend aus Wasserkraft aus der Region stammt, sondern das Umweltministerium sowie der österreichische Klimafonds haben das Nassfeld als nachhaltigste Tourismusregion Österreichs geadelt. Die Anreise nach Kärnten kann bequem und umweltfreundlich mit dem Zug erfolgen. Auch das komfortable Skibussystem macht es leichter, ganz ohne Auto zum Skihang zu kommen. Wer mit der Bahn anreist, kann ins Bahnhofsshuttle einsteigen und direkt losfahren. Vor Ort können Wintersportler ein E-Carsharing-System nutzen und das E-Auto zum Beispiel bei der Talstation aufladen, während die Familie das Skifahren genießt. Bei Veranstaltungen wird bewusst Müll vermieden und weitgehend auf Einweggeschirr, Getränkedosen oder PET-Flaschen verzichtet.

Sicher durch den Winter
Um eine lange und schöne Skisaison zu garantieren, ist das Skigebiet Nassfeld bestens vorbereitet. In allen Hütten und Restaurants gilt die 2G-Regel. In Liftanlagen, Ansteh- und Kassenbereichen sowie Geschäften, Bussen, Skiverleih und Skischulen wird eine FFP2-Maske vorgeschrieben. Für eine sichere Skisaison sorgt das Skigebiet Nassfeld: Alle Bahnen sowie Gebäude und Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt, desinfiziert und gelüftet. Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen im Skigebiet gibt es hier.

Weitere Informationen unter: www.nassfeld.at/de/Winter-World

Pressemitteilung und Bilder zum Download.

Weitere Auskünfte

Susanne Knobloch
Tel. +49 (0) 89 46 22 54 15
knobloch@girasole-pr.de