Unsere Kunden

Italien

Caorle

„Klein-Venedig“, so wird Caorle von den Einheimischen oft genannt. Und das zu Recht. Das 11.000-Einwohner-Städtchen mit seiner romantischen Altstadt ist ein wahres Juwel. An der Adria-Mündung des Flusses Livenza gelegen, umgarnt es den Besucher mit unwiderstehlichem italienischen Charme: bunte Häuschen in venezianischen Farben, schicke Cafés, ein kleiner Hafen, romantische Fischlokale, eine von Klippen mit Fels-Skulpturen umrahmte Strandpromenade, 18 Kilometer Sandstrand sowie eine naturbelassene Umgebung voller Casoni, den traditionellen Fischhäusern, machen diese „Perle der Lagune“ aus. Und auch die Caorlotti, die quirligen Einwohner, zogen einst schon Schriftstellerlegende Ernest Hemingway in ihren Bann.
www.visitcaorle.com

Themen und Recherche-Ideen

  • Fisch, Fisch, Fisch: Ob Moscardini, Canestrelli Bianchi oder Vongole – in Caorle genießt man Meerestiere satt: auf dem lebendigen Fischmarkt mit traditioneller Flüster-Versteigerung, in den kleinen Restaurants oder bei einem Bootsausflug mit Fischer Luigino Marchesan
  • Das Marienwunder von Caorle und die Kirche Madonna dell’Angelo: Laut Überlieferung trug sich 1727 hier ein Wunder zu, das die Kirche vor einer Überflutung rettete
  • Erfahrungstouren per Bike: Unter dem Motto „From Sand to Rocks“ erkundet man auf geführten Biketouren Lagune, Hinterland und Weinberge
  • Der Mann und die Lagune: Ernest Hemingway widmete der Natur rund um Caorle in seinem Roman „Über den Fluss und in die Wälder“ mehrere Seiten. In der Woche seines Geburtstags am 21. Juli feiert die Stadt den Schriftsteller
  • Die Netzwerkerin: Mit ihren 90 Jahren ist Maria David bestens vernetzt: Sie fertigt bis heute von Hand die traditionellen Fischernetze an
  • Strand, Sand und Service satt: Der 18 Kilometer lange Sandstrand wartet mit Kinderspaß, Hundezone und einer Deluxe-Entspannungsoase auf